Ελληνικό Ινστιτούτο

Hellas-Institut



ΔΙΔΑΣΚΑΛΙΑ ΕΛΛΗΝΙΚΩΝ ΕΞ ΑΠΟΣΤΑΣΕΩΣ

Ελληνική Γλώσσα      
Griechische Sprache

Telegriechisch-Lernende berichten

... und plötzlich kann ich Griechisch

Erfahrungsberichte mit dem Fernunterricht

Begriffe wie Skype waren mir total fremd

Nachdem ich Mitte des vergangenen Jahres in meiner Region vergeblich nach Möglichkeiten gesucht hatte, um die griechische Sprache zu erlernen, fand ich im Internet das Angebot des Hellas Instituts für Telegriechisch.

Offen gestanden, konnte ich mir darunter nichts vorstellen. Eine Anfrage beim Hellas Institut sowie die Lektüre der Homepage brachten mir Klarheit.

Begriffe wie Skype waren mir total fremd (ich bin 73 Jahre alt) und bewirkten bei mir zunächst eine gewisse Abschreckung und Angst.

Ich habe mit dem Institut mehrfach telefoniert und Emails ausgetauscht. Also wurde ich auch mit Hilfe einer Freundin Mitglied bei Skype, kaufte mir Kopfhörer und war bei der ersten Stunde dabei. Nach dieser ersten Stunde war ich völlig verzweifelt und fest davon überzeugt, dass ich auf diese Weise Griechisch nie erlernen würde. Auch in der 2. und 3. Stunde änderte sich diese Negativeinstellung nicht. Alle anderen Schüler waren so viel jünger, sehr fit am Computer und vertraut mit dem Medium Skype und dem Umgang mit einen Headset.

In dieser Zeit erhielt ich viele aufmunternde Worte und auch schriftliche Hilfestellungen aus einem Kursteilnehmer aus Österreich, der länger dabei war -und das ist wichtig älter war als ich selbst. Aber auch das freundliche Miteinander mit den anderen Schülern und deren Akzeptanz, dass es bei mir immer ein wenig länger dauert, gaben mir Zuversicht und Mut.

Ich nahm mir die notwendige Zeit, täglich zu üben, hörte die CDs zum Lehrbuch und stellte plötzlich fest, dass ich langsam ein Gefühl für diese Sprache entwickelte. Es packte mich der Ehrgeiz, dieses „Projekt“ durchzustehen und irgendwie hat es funktioniert.

Und nun beginnt bereits das 2. Semester, verbunden mit der festen Absicht, meine bisherigen griechischen Sprachkenntnisse im Oktober 2013 beim Bildungsurlaub auf Poros zu ergänzen. Die Kombination von Schule, Kultur und Erholung auf dieser wunderschönen Insel ist für mich verlockend. Schon jetzt bin ich zuversichtlich, im August den Einstieg in das 3. Semester schaffen zu können.
Mit diesen Zeilen möchte ich allen Menschen über 70 Jahre Mut machen, etwas Neues zu beginnen.

Christa S.  -  Bonn,  Januar 2013

Man kann gemütlich von zu Hause am Unterricht teilnehmen

Im übrigen möchte ich noch mal ausdrücklich betonen, dass der "Tele-Griechisch-Unterricht" für mich genau richtig ist, denn man kann gemütlich zu Hause am Unterricht teilnehmen, muss also nicht weit fahren und er geht über die normalerweise üblichen Anfängerkurse hinaus. Außerdem hat man wie in einer richtigen Klasse nette "Mitlerner", so dass ich mich immer freue, wenn es endlich Donnerstag ist und der Unterricht beginnt.

Monika K. - Berlin,  Dez. 2012

Ich finde das Konzept klasse

Da wir sehr viel nach Kreta und Griechenland in Urlaub fahren und dort auch griechische Freunde haben, wollte ich die griechische Sprache erlernen.
Leider gab es in meiner Nähe kein Angebot, dass sich gut mit meinem Job vereinbaren ließ und ich hatte keine Lust abends Stunden unterwegs zu sein.
So habe ich einfach mit dem Buch "griechisch aktiv" auf eigene Faust begonnen zu lernen. Mir fehlte dann schnell die sprachliche Praxis und Kommunikation.
Beim Surfen im Internet bin ich auf die Seite des Hellas-Institut gestoßen und fand die Idee echt gut. Den letzten Anstoß bekam ich durch einen Freund, der sich ebenfalls angemeldet hat. Nach einer Einstufung bin ich in einem bestehenden Kurs eingestiegen, in dem es mir sehr gut gefällt und ich mit einer sehr netten Gruppe schnell und gut lerne.
In Sprache und Schrift fühle ich mich sehr sicher und freue mich, meine neuen Kenntnisse im Urlaub anzuwenden. Ich finde das Konzept klasse, es hilft mir sehr gut weiter und ist via Skype für mich die perfekte Lösung.

Daniela P. - Bornheim

Freundlich und Professionell

Ich nehme seit Januar 2013 mit zunehmender Begeisterung an dem Tele-Griechisch Kurs für Anfänger teil. Überzeugend ist die sehr freundliche und professionelle Ausbildung die wir genießen !

Auch bei intensiver Reisetätigkeit ermöglicht die Kombination Hellas-Institut/Internet/Skype/ einen „geregelten“ Schulunterricht. Es macht wirklich großen Spaß griechisch auf diese Art und vor allem effektiv, zu erlernen. Die Zeit vergeht wie im Fluge wenn man in der Transit Lounge oder in 10 Kilometer Höhe über Zentralasien „Griechisch aktiv“ (sehr empfehlenswert !) wälzt. Man muss sich nur daran gewöhnen um 02:30 in Shanghai oder Hongkong für gute 90 Minuten noch einmal wach zu werden.

Ich freue mich schon auf die Fortsetzung – vielen Dank !

Stefan H., Hamburg

 Kurs für Fortgeschrittene

Einen Kurs für Neugriechisch zu finden, ist gar nicht so leicht. Richtig schwierig wird es, wenn man einen Kurs für Fortgeschrittene sucht. Wünscht man sich dann auch noch einen guten Lehrer, der auch noch Grieche ist, dann scheint das fast schon unmöglich zu sein. Nicht so bei Tele-Griechisch! Hier gibt es für jeden seinen Kurs zu verschiedenen Zeiten, ganz gemütlich zu Hause mit netten Mitlernenden. Und das Wichtigste, unser Lehrer Dimitrios schafft es immer wieder, uns weiterzubringen und dabei haben wir auch richtig Spaß. Irgendwie ist jede Stunde auch ein bisschen Griechenland. Das möchte ich nicht mehr missen.

Silvia S. - Nordfriesland

Alles optimal: Lehrerin - Lehrbuch - Gruppe

Ich habe Telegriechisch ein Jahr lang gemacht (bis zu meiner Schwangerschaft). Das ist ideal, wenn man abends noch kann und das Kind im Bett hat. Man geht dann gemeinsam die Lektionen durch und es ist auf jeden Fall effektiver, als wenn man allein arbeitet. Kommt aber auch ein wenig auf die Gruppe an. In meinem Fall war alles optimal: Lehrerin - Lehrbuch - Gruppe.

Anita L. - Hamburg,  Febr. 2011

Ich kann´s jedem empfehlen

Den Telegriechisch-Unterricht besuche nun seit fast zwei Jahren. Ich kann´s jedem empfehlen, der keine VHS in der Nähe hat. Das ganze läuft über Skype, und funktioniert prima. Bei uns im Kurs sind 8 Leute, eine davon lebt in Griechenland.

Markus M. - Bremen,  März  2013

Total begeistert !

Ich mache seit Oktober beim Online Kurs mit, und bin total begeistert!  Ich durfte bei einem schon bestehenden Kurs einsteigen, und muss sagen “es ist einfach toll”.

 

Die Mitschüler sind alle Große klasse, und haben mich sofort aufgenommen, es gibt kein gemeckert, weil ich etwas langsamer bin, oder weil ich manches eben erst später verstehe!

Unser Lehrer, geht unheimlich sensibel und gut auf “ältere Schüler” ein, die mit den lateinischen Begriffen der Grammatik Probleme haben (Verb - Tuwort, usw.)

 

Ich geh also jeden Donnerstag so gegen 20.00 in unseren Wintergarten, meist mit einem Pott Kaffee, ab und zu auch ein Glas Wein, mach den Deckel vom Laptop auf, setz die Kopfhörer auf, und dann gehst los!

 

 

Erst machen wir uns ein bisschen warm, übersetzen einfache Sätze (ist manchmal gar nicht so einfach), und dann werden die Hausaufgaben durchgesprochen, dann geht es weiter, im Buch .

 

Vokabeln lernen fällt mir persönlich schwer, aber ich fange an, am Telefon mit meiner griechischen Bekannten doch ab und zu griechisch zu sprechen.

Das war bei der VHS nicht so, da hab ich mich einfach nicht getraut zu reden.

Aber das beste ist, ich muss abends nicht mehr ins Auto steigen, 8 km fahren um zur Schule zu kommen , bei dem Wetter was im Moment hier ist.

Ich werde auf jeden Fall dabeibleiben!  Außerdem habe ich mir vorgenommen, einmal beim Hellas-Institut eine Sprachreise zu machen. 

Ich kann jedem, der griechisch lernen möchte, nur zu diesem Kurs raten. 

Jutta G. - Niederrhein,  Juli 2011

Telegriechisch.de  -  Menschen aus aller Welt lernen unsere Sprache übers Internet

Nach oben